Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.Bitte stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

zum Seitenanfang

17. Juni 2013 „Beschaffungs- und Dienstleistungsmarkt Tschechien“

Einladung zur Veranstaltung

„Beschaffungs- und Dienstleistungsmarkt Tschechien“

am 17. Juni 2013

Tschechien, der östliche Nachbar Deutschlands und direkter Nachbar Bayerns, ist seit seinem EU-Beitritt ein attraktiver und stabiler Beschaffungsmarkt. Trotz steigender Löhne ist Tschechien einer der wichtigsten Beschaffungsmärkte in Mittel-und Osteuropa. Entscheidende Faktoren sind die immer noch wesentlich niedrigeren Lohnkosten, die hohe Anzahl qualifizierter Lieferanten (auch für komplexe Teile) und die gute logistische Erreichbarkeit. Einkäufer finden hier hohes Technologiepotenzial, eine gute logistische Infrastruktur, gut ausgebildete Fachkräfte sowie ein hohes Maß an Qualität, Liefertreue und Rechtssicherheit. Vor allem in den traditionsreichen Bereichen der Automobilindustrie und der Metallverarbeitung, aber auch  in der Elektronik und für Gummi- und Kunststoffprodukte.

In der Diskussionsrunde stehen die Referenten zur Beantwortung Ihrer Fragen bzw. für Einzelgespräche zur Verfügung.

Veranstalter:
Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Tschechischen Handelskammer

Veranstaltungsort:
„Raum Werner-von-Siemens“ der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Eingang Waaggasse, 90403 Nürnberg
(Anfahrtsskizze im Internet: http://www.ihk-nuernberg.de)

Termin:
Montag, 17. Juni 2013, 14:00 bis 16:00 Uhr

Referenten/Themen:
siehe Word-Dokument

Ansprechpartner:
Fragen zum Programm?
Doris Schneider, E-Mail: doris.schneider@nuernberg.ihk.de

Fragen zur Anmeldung?
Sigrid Sehrig, E-Mail: sigrid.sehrig@nuernberg.ihk.de

Die Teilnahme ist unentgeltlich, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich (Download Word-Dokument).

Themenübersicht

Einkauf

  • Beurteilung der Attraktivität Tschechiens als Einkaufsmarkt
  • Interessante Regionen und Materialgruppen
  • Wie finde ich neue Lieferanten?
  • Logistikkosten und Logistikstrukturen

Vertrieb

  • Besonderheiten im Vertrieb
  • Geschäftsmöglichkeiten in ausgewählten Branchen / Bereichen

Jens Hildebrandt
Stv. Geschäftsführer, Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer, Prag

Montage- und Dienstleistung deutscher Firmen in Tschechien

  • Besteuerung der entsandten Mitarbeiter
    (Einkommensteuer, Sozialversicherung, Krankenversicherung)
  • Besteuerung lokaler (tschechischer) Mitarbeiter
  • MwSt-Regelung
  • Entstehung einer steuerlichen Betriebsstätte der deutschen Firma in Tschechien
  • Steuerlich optimale Gestaltungen

Tschechien als Vertriebs- und Beschaffungsmarkt

  • Steuerliche Aspekte (MwSt, KSt) bei einer direkten Aktivität
  • Steuerliche Aspekte (MwSt, KSt) bei einer Tätigkeit mittels einer tschechischen GmbH
  • Steuerliche optimale Modelle
    (Tätigkeit durch tschechische Personengesellschaft, steuerliche Nutzung der
    15% Einkommensteuer in Tschechien)

Ing. Martin Felenda
Managing Partner, Schaffer & Partner s.r.o., Prag

Download zum kompletten Artikel und Anmeldung